Gerüchten zu Folge will Ubisoft den insolventen Publisher THQ aufkaufen.

Ubisoft sei bereits seit längerem in Gesprächen mit THQ und versuche einen Preis auszuhandeln.

Hierbei will der Assassin’s Creed Publisher jedoch THQ für einen Wegwerf-Preis aufkaufen und sei bereit zu warten bis THQ gezwungen sei, Teile ihres Unternehmens zu verkaufen.

Ubisoft könnte dadurch Eigentümer von Spielen wie Saints Row, Company of Heroes, Darksiders, Homefront und Red Faction werden, sowie einigen noch unangekündigten Projekten.

Bereits letzten Monat hatte der Ubisoft CEO Yves Guillemot ausgesagt, er sei an der THQ-Übernahme interessiert.