A Gaming Life

Videogameretaildisplay

Serious Gaming – Die andere Perspektive

24th of Oktober, 2013

Innovation geht immer. Muss immer. Auch eine Firma wie Vodafone, multinational aktiv, stützt sich längst nicht mehr nur darauf, Handygespräche durch seine Netze fließen zu lassen. Wer sich ausruht, verliert. Man braucht neue Ideen, ständig. Deswegen hält der deutsche Arm des britischen Mobilfunkriesens gerade die Vodafone Innovation Days auf seinem Gelände ab. Der Saal ist überfüllt mit überaus aufgeschlossenen, Technik-affinen Menschen. Die Gespräche unter ihnen sind dominiert von schnittigen, glatten Schlagwörtern wie “Solution” und “Telekommunikation”. Preise werden auch vergeben. Für “innovative Solutions”. Natürlich.

IMG_8259Einer der Mitarbeiter von Vodafone fällt etwas aus dem Rahmen. In seinem Gesicht ist nicht das übliche Selbstbewusstsein einer Branche abzulesen, die nur Möglichkeiten kennt, aber keine Schwächen. Er kaut auf der Unterlippe, ist zögerlich. Schließlich fasst er sich ein Herz und geht auf eine Vertreterin des Unternehmens zu, das heute Abend einen der Preise abgeräumt hat. Die Düsseldorfer Entwickler Kaasa health haben eine Solution gefunden für Kinder, die mit dem Rechnen erhebliche Probleme haben. Sie ist online verfügbar, kommt in Spielform daher und kostet wenig Geld. Der Mobilfunk-Mitarbeiter spricht mit leiser Stimme. Er interessiere sich, auch aus privaten Gründen, für die gerade frisch preisgekrönte Software. Sein Junge käme in der Schule nicht so richtig mit, ob das vielleicht auch etwas mit dieser “Dyskalkulie”, so heißt die Entwicklungsstörung aufgrund derer im Schnitt ein Kind pro Schulklasse mit dem Rechnen nicht zurechtkommt, zu tun haben könnte.

Als Nintendo zu Beginn der gerade auslaufenden Videospielgeneration mit der Wii auf den Markt schoss, wurden sie mit viel Skepsis konfrontiert. Eine Maschine die nicht mehr im Zentrum eingefleischter Videospielfans stehen wollte und stattdessen die Verbindung zu jungen Familien, Frauen und Senioren suchte – kaum einer traute diesem Ansatz großen Erfolg zu. Doch auch wenn die bereits erschienene Nachfolge-Konsole, die Wii U, sich gerade als mittelschweres Desaster entpuppt, war die Wii das erfolgreichste System der alten Epoche. Plötzlich prangerten keine schlecht rasierten Soldaten mit ihren Schusswaffen mehr auf den Videospiel-Werbeflächen. “Fitness” und “Wohlfühlen” waren die neuen Schlagworte dieser Konsole.

Es war der Beweis, dass Videospiele auch in einem anderen Kontext existieren können. Nicht mehr das emotional diskutierte Nischenprodukt, sondern vielmehr ein freundlicher Helfer und Unterstützer für die Mitte der Gesellschaft. Videospielen war plötzlich gesund. Kaum verwunderlich, dass sich alsbald eine ganze Branche entwickelte, die mit auf diesem Zug aufspringen will. Neben Meister Cody, so heißt das preisgekrönte Test- und Trainingsspiel für Kinder die unter Dyskalkulie leiden, bietet Kaasa health noch Programme für Stressbewältigung, gesunde Ernährung, Überwachung von Körperfunktionen und Reha-Sport im eigenen Wohnzimmer an. Sogar Menschen die mit dem Rauchen aufhören wollen, finden hier eine Anlaufstelle. Das Rundum-Paket für einen gesunden Lebensstil – alles aus dem heimischen Wohnzimmer heraus.

Mang'Azur_-_2010_-_Stand_wii_fitness_-_P1310371Damit sind sie nicht alleine. Mehrere große Konferenzen vereinen in diesem Jahr noch die Vertreter der “Serious Gaming”-Branche. Man trifft sich um Preise zu verteilen, Ideen auszutauschen, Kontakte zu knöpfen und einfach auch, um zu beweisen, dass man existiert. Serious Gaming ist ein neuer Ansatz für die Videospielbranche und deckt einen tatsächlichen Bedarf: Gesünder leben wollen die Menschen immer und im Gegensatz zu teuren und komplexen Therapie-Programmen schaffen Internet und die mittlerweise normale technische Ausstattung eines Durchschnittshaushalts leichte und preisgünstige Zugänge zu wissenschaftlich fundierten Softwares. Dabei macht man sich die eine Eigenschaft zu Nutze, die auch der klassischen Videospielwelt niemals abgesprochen werden konnte: Videospiele machen Spaß!

Innovativ. Muss ja.

hornoxe-com-gifdump59-37

Major Nelson Ununboxing

12th of September, 2013

Es hat ja schon das Potential zum Klassiker – Major Nelsons Unboxing-Video zur Xbox One. Das Internet hat sich jedenfalls drüber gefreut und treibt jetzt seinen gewohnten Schabernack damit. So lernen wir hier, wie ein Unboxing-Video rückwärts abgespielt zu einem Ununboxing-Video mutiert. Das ist nicht nur lehrreich, sondern in erster Linie auch sehr lustig.

Foto

“Lassen Sie mich durch, ich bin Presse!”

22nd of August, 2013

Vor mir steht ein dicker, schwitziger Mann. Neben mir auch. Und hinter mir. Wir warten. Genervt starre ich auf die hübsche junge Dame mit dem Klemmbrett unter dem Arm, die den Zugang zum Präsentationsraum versperrt. Die gamescom ist eine verdrehte Welt, denke ich bei mir. Vor Discos stehen oft zahlreiche hübsche junge Damen vor einem dicken, schwitzigen Türsteher. Warum kann die gamescom nicht mehr wie eine Disco sein?

Und: Woher kriegt die Branche nur immer diese hübschen jungen Mitarbeiterinnen? Als wollten die Publisher der Ästhetik-fernen Videospielwelt mit all ihren unpassenden Fedora-Hüten auf ungekämmten, fettigen, langen Haaren wenigstens ein paar geschmackvolle Gardinen verleihen. Vielleicht geht es auch darum, die zahlreichen, im Angesicht solcher Damen oft unsicheren, Männer einzuschüchtern. Nicht, dass hier noch einer auf die Idee kommt, den Deal anzuzweifeln.